BOTTROP Live: Erlaubensfreiheit

Donnerstag, 1. September 2016

Erlaubensfreiheit

http://www.bundesregierung.de
Sie Denken so gerne in Gewalt,
als hätte die Welt kein Gehalt.
Dabei ist längst alles gegeben,
wir müssen es nur noch nehmen.
Sie äußern sich gerne schroff,
wer erreicht das was gehofft ?
Was können wir da Realisieren,
wo würde das uns das hinführen ?
Dem Denken folgt auch das Echo,
so wie es auch bei dem Sprecho.
Lieber Weniger oder etwas mehr,
Sein oder nicht Sein, der Herr.
Ein Weibchen würde ja so gerne,
sind das wirklich alles Sterne ?
Da verbergen sich auch Diamanten,
die brechen ins Wohlbekannten.
Alles Lust wird Frequentiert,
schön das es bei uns passiert.
Zur Energie Gebärdet sich Ion,
da wird uns die Welt zum Lohn.
Meckern macht einen nur leer,
das keiner mehr weiß wo und wer.
Sich zusammen halten im Ganzen,
lassen wir die Püppchen tanzen.
Wir gestalten neue Dimensionen,
die Freude ist hoch am thronen.
Oder doch besser sich ducken,
seit ihr wider am aufmucken ?
Vielleicht wird auch was gelacht,
klingt schon wider nach Macht,
zu Ernst ist ihnen nicht Lieber,
im Strom schwimmen des Trigger.
Im Einklang alles da regieren,
fühlen sie sich wie bei Tieren.
Doch ist Menschlich auch schön,
nur wer aufsteht kann auch gehen,
mit erhobender Faust zum Volke,
sonst die Sonne jetzt eine Wolke.
Danke auch ihr könnt es glauben,
das Gefühl das tut es erlauben.

Keine Kommentare: